Führungen

Führungen

Führungen durch die authentischen Bereiche mit anschließender Einführung in die Dauerausstellung können nach folgenden Themen gewählt werden:

·                    Untersuchungshaft des MfS am Moritzplatz (Dauer 1,5 h)

·                    Die Erstürmung der Haftanstalt am 17. Juni 1953 (Dauer 1 h)

·                    Die Friedliche Revolution in der DDR 1989/90 (Angebot des Dokumentationszentrums; Dauer 1,5 h)

Führung mit einer Schulklasse durch die authentischen Bereiche, hier in den früheren Freigangzellen. Aufnahme 2012.
Führung mit einer Schulklasse durch die authentischen Bereiche, hier in einem früheren Vernehmerzimmer. Auf dem Schreibtisch das übliche Equipment: Schreibtischlampe, Tonbandgerät, auf dem die Verhöre aufgezeichnet wurden, und Telefon .
Schülergruppe während einer Führung im Zellentrakt, Aufnahme 2015. Die Schüler sehen sich die links und rechts vom Gang abgehenden Zellen an.

Gedenkstättenfahrten in Sachsen-Anhalt werden für Schulklassen zu 100 Prozent gefördert

Am 27. April unterzeichneten der Direktor der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt, Dr. Kai Langer, und der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, Maik Reichel, eine Kooperationsvereinbarung, die mehr Schulen dazu anregen soll, die Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt zu besuchen. Als Anreiz übernimmt die Landeszentrale für politische Bildung in den Jahren 2017 und 2018 vollständig die Kosten für Gedenkstättenfahrten.

--> zur Pressemitteilung

Anmeldungen für Führungen, Projekttage und Zeitzeugengespräche

Führungen und Projekttage werden von der Gedenkstätte Moritzplatz kostenfrei angeboten. Bitte melden Sie Ihre Gruppe frühzeitig telefonisch oder per E-Mail an.

Tel.: +49 391 2445590
E-Mail: anmeldung-moritzplatz(at)stgs.sachsen-anhalt.de