Menu
menu

Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg: Präsentation der Wanderausstellung "Magdeburg, 17. Juni 1953" im Stasi-Unterlagen-Archiv Magdeburg

Aktuell wird in der Außenstelle Magdeburg des Stasi-Unterlagen-Archivs die von der Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg erarbeitete Ausstellung „Magdeburg, 17. Juni 1953“ gezeigt.

Die Exposition informiert über die politische und gesellschaftliche Situation Anfang der 1950er Jahre in der DDR, die am 17. Juni 1953 zu Aufständen, Streiks und Demonstrationen, zu Forderungen nach sozialen Verbesserungen, aber auch nach politischen Veränderungen wie freien Wahlen führte. Mittels zahlreicher Fotos und Dokumente stellt sie sie die Ereignisse in der Elbestadt ausführlich dar: die Demonstrationszüge mit Tausenden von Arbeitern u.a. zum Rathaus und Polizeipräsidium, die Auflösung der Massendemonstration in Sudenburg durch sowjetisches Militär und die Stürmung des Gefängnisses Magdeburg-Neustadt durch Demonstranten. Daneben thematisiert sie an biografischen Beispielen die Verfolgung von Teilnehmern des Aufstands in Magdeburg durch die sowjetische Besatzungsmacht, den DDR-Staatssicherheitsdienst und die Volkspolizei.

Die Ausstellung „Magdeburg, 17. Juni 1953“ kann noch bis zum 26. August 2022 in der Außenstelle Magdeburg des Stasi-Unterlagen-Archivs in der Georg-Kaiser-Straße 7 besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Stasi-Unterlagen-Archiv Magdeburg
Georg-Kaiser-Straße 7
39116 Magdeburg

Öffnungszeiten: 30.05.2022 - 26.08.2022, Mo.-Fr. 08.00 - 17.00 Uhr